DIE CHRISTINE LAVANT GESELLSCHAFT


Die Christine Lavant Gesellschaft (CLG) wurde 1994 in St. Stefan im Lavanttal gegründet.

Die Dichterin Christine Lavant zählt zweifelsohne zu den faszinierendsten und zugleich aber auch unbekanntesten großen Namen in der deutschsprachigen Literatur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ihren Bekanntheitsgrad verdankt die Dichterin hauptsächlich dem Verfassen von hermetischer Lyrik. Nach der Aufarbeitung ihres Nachlasses kann man aber auch erkennen, wie stark die Aussagekraft ihrer Prosa, deren Stoffe und Motive sie vorwiegend aus Volksüberlieferungen, christlichen Traditionen, regionalen zeit- und sozialgeschichtlichen Ereignissen sowie aus ihrer eigenen Biographie schöpft, ist.

Um die Dichterin bekannter zu machen, gründete ein Personenkreis um Hans Lintschnig im Jahre 1994 in St. Stefan im Lavanttal die Christine Lavant Gesellschaft.

Seit damals bemüht sich die Gesellschaft, das Gedenken an die bedeutende Lyrikerin zu fördern und die Kenntnis ihres dichterischen Schaffens zu verbreiten. Dieser Zweck wird durch eine Vielzahl ideeller und materieller Mittel, wie zum Beispiel durch Buchpräsentationen, Lesungen mit musikalischer Umrahmung, Theatervorstellungen aber auch durch Vertonungen ihrer Lyrik und szenischen Darstellungen, erreicht. Von 2014 bis 2024 war Mag. Franz Bachhiesl, Bakk. phil. der Präsident der CLG, bis er im Juli 2024 seinen Rücktritt als Präsident bekanntgab. Seine Nachfolgerin ist Mag. Erna Kienleitner. Getragen von großem Idealismus üben alle Mitglieder des Vorstandes ihre Tätigkeit ehrenamtlich und unentgeltlich aus.

Mitglieder des Vorstands:



Präsidentin
Mag. Erna Kienleitner

Vizepräsident
Dipl. Ing. Manfred Schachenmann

Vorstand

Mag. Martina Graf
Mag. Maria Kunz
Dr. Michaela Lientscher
Helga Palmer
Rudolf Radl
Mag. Christina Kulterer

Ehrenmitglieder
Hans Lintschnig
Wolfram Egger
Mag. Franz Bachhiesl, Bakk. phil.

Vorstand der Christine Lavant Gesellschaft

Manfred Schachenmann I Maria Kunz I Christina Kulterer I Rudolf Radl I Präsidentin Erna Kienleitner I Helga Palmer I Martina Graf I Kulturstadträtin Dr. Michaela Lientscher (nicht am Bild) I
Foto: privat